Erzählungen

 

Liebe Frau Schmollgruber, vielen Dank, daß Sie am Sonntag die wunderhaften Geschichten der Ureinwohner Nordamerikas mit uns geteilt haben. Sie klingen immer noch nach in mir und ich glaube auch in vielen meiner Freunde. Sie haben uns ein Stück mitgenommen und wir sind für einen Augenblick Fährtenleser geworden und waren erstaunt, das uns unsere Suche und Träume auch Richtung Himmel führen können... (Zdenek Slama, Rückmeldung zu den Märchen aus Anlass seiner Geburtstagsfeier, Jänner 2014)

-

Meine Tochter (3 J) hat mit ihrer Kindergartengruppe heute bei Dir eine Märchenwanderung im Augarten unternommen.

Sie ist ganz begeistert, hält einen geheimnisvollen gelben Glitzerstein an ihr Ohr und strahlt!

Vielen Dank!

Mit lieben Grüßen, Andreas (Kindergartenvater, September 2013)

Liebe Frau Schmollgruber,

vielen vielen Dank nochmal für den wunderbaren Märchenspaziergang! (Julia Brandt, Hortpädagogin, nach einem Märchenspaziergang im Wienerwald, Juli 2013)

Hi Christa,

Well what to say - the rain came down and the wind blew; the devil threw his thunderbolts and his lightening on to the streets and the roof tops but we refused to give up our souls (or our umbrellas). He obviously had something against our attending Der Blaue Reiter exhibition because he started his shinanigans while we were inside the Albertina. We dashed off to the Viennese cafe opposite and that seemed to calm him down. He was clearly resting while we were at the Vienna Boys Choir concert but he started frisking again when we got back to Stephanplatz. His wrath exceeded all imagination while we were eating dinner. Has the devil got anything against Italian food, do you think?

He would seem to be a little peeved about a whole night dedicated to churches. We are hoping he scores a few souls tonight so the wind and rain can go somewhere else tomorrow.

We enjoyed ourselves this morning. Thank you

Lynne and Richard (Sagenspaziergang "HEAVEN, HELL, wild CREATURES" auf Englisch im Mai 2011)

Vielen Dank nochmals für den wunderschönen Märchennachmittag gestern, für

die in Herz & Seele hinterlassenen Zauberspuren, und für die wundersame

"Liebe" CD! (Urusla Peter Heinrich nach der Uraufführung des für ihren Freund verfassten Märchens im März 2011)

Unglaublich, wie spannend Sagen sein können! (Petra Schmollgruber zu "Ritter,Tod und Teufel" im Jänner 2009)

 

Eine wirklich gelungene Vorstellung. ( Zuhörende zu "Ritter,Tod und Teufel" im Jänner 2009)

 

Danke, für die dargebrachten Sagen. ( Zuhörende zu "Ritter,Tod und Teufel" im Jänner 2009)

Rückmeldungen einer 1.Klasse AHS auf Erzählungen zu ihrer Lesenacht im Dezember 2008 (Die Texte wurde wegen der Authentizität nicht korrigiert):

Liebe Christa! Du hast die Märchen sehr gut erzählt und ich verstehe jetzt, wieso wir uns für dich entschieden haben (Marius, Schüler 1. Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Diese Sagen haben mir sehr gefallen. Sie haben uns miteinbezogen in die Sagen.Was mich sehr fasziniert hat. (Matti, Schüler 1. Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Ich wäre gerne dabei gewesen. Es war bestimmt toll. Liebe Grüße (Adrian, Schüler 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Es wäre schön wenn sie mal wieder kommen. Liebe Grüße (Manuel, Schüler 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Du hast sehr spannend erzählt und die Geschichten fand ich prima. Ich hoffe ich kann weitere Geschichten von dir hören (Niko, Schüler 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Ich fand, dass deine Erzählstunde sehr, sehr toll war. Mir gefielen alle Märchen sehr gut und du hast sehr gut erzählt. (Linda, Schülerin 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Mir haben deine Märchen sehr gefallen! Du hast sie sehr lustig undf spannend erzählt! Ich fand es auch sehr schön, als du die Töne mit dem Holzstab und dem Gefäß erzeugt hast. (Johannna, Schülerin 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Ich habe gehört du erzählst sehr gute Geschichten. Leider war ich nicht bei der Lesenacht aber ich freue mich auf die Nächste. (Sandro, Schüler 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Ihre Geschichten waren sehr lustig und spannend. Ganz toll ist, dass sie mit ihren Märchen nicht nur Kinder sondern auch Erwachsene beeindrucken können. Ich hoffe, dass sie uns wiedereinmal besuchen (Sofie, Schülerin 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Es war sehr schön dich wider einmal zu sehen. Ich fand deine geschichten soooooooo gut ich muss sie nächstes Mal aufnehmen um sie den ganzen Tag anzuhören. Wo hast du diese Kokosnuss gekauft. Die ist voll cool! (Noe, Schülerin 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Ich fand die Art in der du erzählst einfach spitze (Jana, Schülerin 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Du hast uns gezeigt wie viel Emotionen man in ein Märchen stecken kann. Das Märchen von gut ausgebildeten Leuten zu hören ist sehr spannend, danke das du die Zeit genommen hast zu uns zu kommen! (Lino, Schüler 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Die Kokusnuss mit Reisverschluss war toll und den Märchenstein habe ich immer noch.(Emily, Schülerin 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Diesen Stein werde ich nicht verlieren! (Sma, Schülerin 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Ich fand Sie wirklich lusitg. Ich musste dringend auf die Toilette, aber ich wollte nicht. Denn ich wollte die Märchen nicht verpassen. Ach, ja ich hoffe Sie können uns noch einmal besuchen. ... ,die Märchen waren ziemlich lusitg. Nich wegen des Inhaldes, sondern wegen Sie. Sie haben es so gut betohnt und so gute Bewegungen gemacht und..... Die Kokosnuss mit Zipferschluss war wirklich lustig. Und danke für die Scherben und Steine. (Kim, Schülerin 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Liebe Christa! Die Lesenacht war toll. Die Märchen waren spannend und nicht so öde wie Rapunzel oder Dornröschen. ... "Wo der Engel lachen musste" hat mich und vieleicht auch ein paar andere Mitschüler von mir in Weihnachtsstimmung versetzt. An die Kokosnuss mit Reissverschluss habe ich noch lange lachen müssen. Den Stein bewahre ich noch immer gut auf. (Sebastian, Schüler 1.Klasse AHS, zur klasseneigenen Märchennacht im Dezember 2008)

Das war wirklich ein sehr schöner Abend heute !! (Ingrid Metz Rohm zu "Liebeslist und Wanderlust" am 21. Mai 2007)

Liebe Frau Mag.a ! Herzlichen Dank für den schönen gestrigen Nachmittag. (Lieselotte Juraczka. Erzählnachmittag für Kinder am 26. April 2007)

liebe christa, war wirklich ein genuss heute trotz regen und kälte!!!!

suuuper!

die kinder waren sehr angetan von deinen erzählungen und haben sich auch sehr viel gemerkt .... 

(Tatjana Weidinger, Pädagogin, Rückmeldung zum Sagenspaziergang rund um den Stephansdom im März 2007)

 

 

Seminare und Workshops

 

KIWI Seminar im Dezember 2008: 20 Pädagoginnen und Betreuerinnen

viele neue Ideen für die Umsetzung von Märchen im Kindergarten

es bestätigt mich, die Märchen nicht zu schönern, gut und böse gehören genauso dazu, wie kurz/ lang, klug/dumm

Interesse geweckt selbst wieder mehr „Märchen“ zum Thema zu machen

gute Ideen, praktische Umsetzung von Märchen, verschiedene Zugänge zu Märchen

sehr anregend und inspirierend

Art, die Märchen zu erzählen: z.B. Tonlage, Wortwahl etc.

neue Ideen bekommen, zur Umsetzung auf spielerische Art und Weise ein Märchen zu gestalten

NaturführerInnen-Seminar in Imst, November 2007 : 15 Teilnehmende

sehr praxisnah - sehr interessant und interaktiv - Referentin hat uns mit ihren Erzählungen "gefesselt"

WALD-WESEN-Seminar in Brixen, Südtirol, September/Oktober 2006 : 14 Teilnehmende

Referentin konnt ihre Begisterung auf mich übertragen. - Die Referentin geht auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ein und lässt viel Raum für Diskussionen und um sich auszutauschen. - Ich bin mit dem Seminar sehr zufrieden, nehme viele neue Ideen mit! - Mir hat das Seminar sehr gut gefallen (Inhalt/Aufbau). Die Referentin ist einfach toll. - Ich nehme viel mit nach Hause. - Viele Fragen wurden beantwortet. Ich konnte Energie tanken und mich entspannen. - SUPER!

 

 

CDs

 

Ich habe nur meine CD gehört und die finde ich ganz wunderbar. Ganz besonders hat mir deine beruhigende, angenehme Stimme gefallen. Irgendwann werden wir Wien erobern und wollen dich dann mal live erleben. (Doris Brickwedde zur CD "LIEBE", März 2014)

Ich kann die Texte inzwischen auswendig, könnte aber nicht so erzählen !

Freue dich über deine Gabe !!!---Einfach schön !!! (Elfi Beern, zur CD "Von Hab und Gier", März 2014)

Liebe Christa !

Danke noch einmal für die CD, ich habe sie schon mehrmals

gehört und bewundere dich , wie du erzählen kannst !!

Ich könnte nicht einmal so ausdrucksstark vorlesen.

Ist eine Gabe, die du gut nützt---wie schön ! (Elfi Beern, zur CD "Von Hab und Gier", März 2014)

Liebe Christa,

endlich habe ich Zeit und Ruhe gefunden mir deine CD anzuhören.

Ich finde sie einfach nur wunderbar. Du sprichst so präzise und den Themen und Stimmungen entsprechend, dass meine Fantasie, mir Figuren und Umgebung vorzustellen, freien Lauf hat.

Und natürlich sind die Botschaften der Märchen großartig.

Ebensogut gefällt mir das Harfenspiel und die Abwechslung zwischen Erzählung und instrumentaler Begleitung.

Vielen Dank für dein schönes Werk. Gerne mehr...

Liebe Grüße

Gudrun (Gudrun Temmeyer´´ Rückmeldung zur CD "Von Hab und Gier", Jänner 2014)

Vielen Dank nochmals für den wunderschönen Märchennachmittag gestern, für

die in Herz & Seele hinterlassenen Zauberspuren, und für die wundersame

"Liebe" CD! (Urusla Peter Heinrich nach der Uraufführung des für ihren Freund verfassten Märchens im März 2011)

Kürzlich hörte ich zum ersten Mal Deine Winter-CD an einem Tagesende, wo die Luft völlig raus war und ich gar nicht mehr wusste, was eigentlich mein Beruf ist, vorlauter Organisationsgerödel in den Tagen vorher. Deine Erzählungen und die Harfenklänge haben heile gemacht! Danke! Weiter alles Gute!

(Micaela, Erzählerin aus Hamburg, März 2009 )